Home/Expatriate News-Portal, Visa und allgem. Länderinfos/China erleichtert Arbeitsvisa für Absolventen mit Master-Abschluss

China erleichtert Arbeitsvisa für Absolventen mit Master-Abschluss

www.fotolia.de #80277672 | Urheber nikonomad

Laut einer Mitteilung des Ministry of Human Resources and Social Security of the People‘s Republic of China (MOHRSS) vom 6. Januar 2017 dürfen ausländische Absolventen mit Master-Abschluss chinesischer oder „bekannter“ ausländischer Universitäten direkt nach ihrem Studiumabschluss ein Arbeitsvisum (Z-Visum) für China beantragen. Bislang war für die Beantragung der Nachweis einer zweijährigen Berufserfahrung erforderlich.

Um das Z-Visum zu beantragen sind folgende Voraussetzungen von dem Absolventen zu erfüllen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Guter Gesundheitszustand
  • Einwandfreies Führungszeugnis
  • Herausragende akademische Leistungen (Durchschnitt von über 80 % oder über B/B+) sowie gutes Benehmen
  • Nachweis eines entsprechenden Abschlusses sowie der Ausbildung
  • Nachweis eines mit Bezug zum Studium stehenden Beschäftigungsangebotes sowie lokal überdurchschnittlicher Vergütung
  • Nachweis eines gültigen Reisepasses
  • Nachweis, dass das Unternehmen den Job inländischen Arbeitnehmer für mindestens 30 Tage angeboten hat
  • aktuelles Foto

Die Arbeitsgenehmigung (Employment Certificate) wird von den Behörden zunächst für ein Jahr erteilt. Sie kann jedoch bei korrekter Zahlung der chinesischen Einkommensteuer um weitere 5 Jahre verlängert werden.

Die Erteilung der Arbeitsvisa für Absolventen ohne Berufserfahrung erfolgt über Quoten, die jährlich am 31. Januar vom MOHRSS festgelegt und kommuniziert werden.

Nähere Informationen erteilt auf Wunsch:

Marlis Tiessen

Tel: +49 (0) 40 897 26 16-10
Email: mtiessen(at)expat-consult.de

 

 

 

By | 2017-02-06T21:50:19+00:00 Januar 26th, 2017|Expatriate News-Portal, Visa und allgem. Länderinfos|