/Internationale Sozialversicherung

Strengere Meldepflichten bei Mitarbeiterentsendungen in der EU

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter in ein Land der EU entsenden, müssen sich immer stärker mit den arbeitsrechtlichen Registrierungs- und Meldepflichten der einzelnen Staaten auseinandersetzen. Der Grund hierfür liegt in der  Umsetzung der europäischen Entsenderichtlinie in die nationalen Regelungen der EU-Staaten. Grundsätzlich ist die Dienstleistungserbringung innerhalb der EU frei. Um Arbeitnehmer jedoch vor Lohn- und Sozialdumping [...]

Sozialversicherungsabkommen mit Albanien tritt in Kraft

Am 1. Dezember 2017 tritt das bereits im September 2015 unterzeichnete deutsch-albanische Sozialversicherungsabkommen in Kraft. Bei Entsendungen ist künftig ein Verbleib im Sozialversicherungssystem des Heimatstaates bis zu 24 Monate möglich. Das Abkommen ist ein sogenanntes „offenes Abkommen“, das unabhängig von der Staatsangehörigkeit grundsätzlich alle Personen erfasst, die unter die Rechtsvorschriften eines oder beider Vertragsstaaten [...]

By |2017-11-15T14:52:31+00:00November 15th, 2017|Allgemein, Internationale Sozialversicherung|

Österreich: Freiwillige Pensions-Weiterversicherung bei Entsendungen möglich

www. fotolia.de #86154713 | Urheber: luzitanija Mit Inkrafttreten des Sozialrechtsänderungsgesetzes 2015 (SRÄG) ist das Bestehen einer ausländischen Pflichtversicherung für eine freiwillige Pensions-Weiterversicherung in Österreich nicht mehr schädlich. Bislang war eine freiwillige Pensions-Weiterversicherung im Rahmen der inländischen Pensionsversicherung in Österreich nicht möglich, wenn eine ausländische Pflichtversicherung in einem EU-, EWR- oder Abkommensstaat vorlag. Denn nach [...]

By |2017-02-06T21:50:20+00:00September 22nd, 2016|Internationale Sozialversicherung|

EU: Änderungen im A1-Meldeverfahren ab 2017

wwww.fotolia.de - Wolfgang Filser Der Bundestag hat bereits am 9. März 2016 den Entwurf des 6. SGB IV-Änderungsgesetzes beschlossen. Damit ist geplant, zum 1. Januar 2017 Neuerungen im Melderecht auf den Weg zu bringen, die unter anderem auch die Beantragung von A1-Bescheinigungen bei Entsendungen ins EU/EWR-Ausland und der Schweiz betreffen. Gelten für eine [...]

By |2017-02-06T21:50:20+00:00August 12th, 2016|Allgemein, Internationale Sozialversicherung|

Sozialversicherungsabkommen mit Albanien unterzeichnet

Am 23. September 2015 wurde das Sozialversicherungsabkommen zwischen Deutschland und Albanien unterzeichnet. Durch das Abkommen wird der soziale Schutz im Bereich der jeweiligen Rentenversicherungssysteme, insbesondere für den Fall koordiniert, dass sich Versicherte im jeweils anderen Vertragsstaat aufhalten. Entsendezeitraum bis 24 Monate Das Abkommen bestimmt, dass für Arbeitnehmer und deren Arbeitgeber grundsätzlich die Rechtsvorschriften desjenigen Staates [...]

By |2017-02-06T21:50:20+00:00Oktober 19th, 2015|Internationale Sozialversicherung|

Entsendung: Neue Fristen bei der Rentenversicherungspflicht auf Antrag

Mit Wirkung zum 22. April 2015 hat der Gesetzgeber im Rahmen des Fünften Gesetzes zur Änderung des SGB IV und anderer Gesetze neue Fristen zum Beginn der Rentenversicherungspflicht auf Antrag festgesetzt. Die Rentenversicherungspflicht auf Antrag nach § 4 SGB VI  ist immer dann ratsam, wenn Mitarbeiter für eine begrenzte Zeit im Ausland eingesetzt werden [...]

By |2017-02-06T21:50:20+00:00Oktober 13th, 2015|Internationale Sozialversicherung|

Voraussichtliche Sozialversicherungswerte 2016

Die Beitragsbemessungsgrenzen in der deutschen Sozialversicherung werden sich nach Veröffentlichung von Haufe voraussichtlich auch in 2016 erneut erhöhen. Expats, die während ihres Auslandsaufenthaltes in der deutschen Sozialversicherung verbleiben auf eine höhere Beitragslast einstellen müssen. In der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung wird die bundeseinheitliche monatliche Beitragsbemessungsgrenze von derzeit 4.125 (49.500 pro Jahr) auf 4.237,50 Euro (50.850 [...]

By |2017-02-06T21:50:20+00:00September 10th, 2015|Allgemein, Internationale Sozialversicherung|

Muss Unfallkasse Arbeitsunfall im Ausland anerkennen?

Ein Urteil (AZ: L 3 U 167/11) des Hessischen Landessozialgerichts zu einem Arbeitsunfall in Vietnam sorgt für Spannung: In seiner Auslegung der Regelungen zu der so genannten "Entsendung unter Ausstrahlung" revidiert es die Rechtssprechung des Sozialgerichtes Gießen und damit der bislang bekannten rechtlichen Verfahrensweise. Die Richter urteilten in dem nachfolgend geschilderten Fall: Es käme weniger [...]

By |2015-06-30T13:07:30+00:00Februar 3rd, 2014|Internationale Sozialversicherung|

Italiens neue Arbeitslosenversicherung

Als Teil der Arbeitsmarktreform der Regierung Monti trat zum 1. Januar 2013 die neue Arbeitslosenversicherung ASpI (Assicurazione Sociale per l'Impiego) in Kraft. Sie ersetzt das bisherige Arbeitslosengeld sowie ab dem 1.1.2017 die Mobilitätszulage. Die neue Arbeitslosenversicherung ASpI wird allein durch Arbeitgeberbeiträge finanziert: Der allgemeine Beitragssatz beläuft sich auf insgesamt 1,61% der Gesamtbezüge, zuzüglich weiterer 1,40% [...]

Brasilien: Sozialversicherungsabkommen tritt am 1. Mai 2013 in Kraft

Am 1. Mai 2013 tritt nach jahrelangen Verhandlungen das deutsch-brasilianische Sozialversicherungsabkommen in Kraft. Danach kann ein von Deutschland nach Brasilien entsandter Arbeitnehmer in den ersten 24 Monaten seines Einsatzes weiterhin den deutschen Rechtsvorschriften in der gesetzlichen Renten-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung unterliegen. Grundsätzlich erstreckt sich der sachliche Geltungsbereich des Abkommens in Bezug auf Deutschland auf die [...]

By |2017-02-06T21:50:23+00:00April 18th, 2013|Internationale Sozialversicherung|