Home/Internationale Sozialversicherung/Deutschland: Wartezeit für Wechsel in die private Krankenversicherung verkürzt

Deutschland: Wartezeit für Wechsel in die private Krankenversicherung verkürzt

Seit dem 1. Januar 2011 ist der Wechsel in die private Krankenversicherung für Arbeitnehmer deutlich erleichtert worden. Die Drei-Jahres-Frist wurde aufgehoben und die Jahresarbeitsentgeltgrenze geringfügig gesenkt. Im Ausland tätige Expats mit aktueller Krankenversicherungspflicht in Deutschland sind gut beraten, diese zu überprüfen und gegebenenfalls in eine Anwartschaft umzuwandeln .

0e77ca6e31Seit Jahresbeginn gilt für Arbeitnehmer wieder die Regelung, wie sie bei Einführung der Gesundheitsreform (01.01.2007) gegolten hat. Dies bedeutet: Arbeitnehmer werden mit Ablauf des Kalenderjahres versicherungsfrei, in welchem ihr Gehalt die Jahresarbeitsentgeltgrenze (bzw. Versicherungspflichtgrenze) übersteigt und voraussichtlich auch im Folgejahr oberhalb dieser Grenze liegen wird.

Die Änderung für den Eintritt in eine Private Krankenversicherung aus der GKV trat bereits am 31. Dezember 2010 in Kraft. Damit sind nun auch Arbeitnehmer versicherungsfrei, deren Gehalt die Jahresarbeitsentgeltgrenze bereits rechnerisch im Jahr 2010 überschritten hat. Für das Jahr 2011 beläuft sich die Jahresarbeitsentgeltgrenze auf 49.500 Euro. Fällt ein Arbeitnehmer im laufenden Kalenderjahr mit seinem Jahresarbeitseinkommen künftig unter die Versicherungspflichtgrenze, so tritt die gesetzliche Versicherungspflicht sofort wieder ein.

Überprüfung der Krankenversicherungspflicht bei Tätigkeit im Ausland kann Kosten sparen

Empfehlung der Expat Consult GmbH: Unternehmen sollten die Krankenversicherungspflicht bei Tätigkeit ihrer Mitarbeiter im Ausland im Hinblick auf die neuen Voraussetzungen überprüfen und ihre Mitarbeiter gegebenenfalls auf die Möglichkeit einer Anwartschaft bei gleichzeitigem Abschluss einer privaten weltweit gültigen Auslandskrankenversicherung hinweisen. Damit können sowohl Kosten für das Unternehmen als auch für den Mitarbeiter eingespart werden, während der Mitarbeiter von höheren Leistungen profitiert. Für nähere Informationen steht das Team der Expat Consult Interessierten gerne zur Verfügung.

 

 

<- Zurück zu: Internationale Sozialversicherung

By | 2017-02-06T21:50:24+00:00 Januar 19th, 2011|Internationale Sozialversicherung|