Online-Intensiv-Seminar für Einsteiger:
„Grundlagen der Sozialversicherung bei Arbeitnehmerentsendung ins Ausland“

Wenn Mitarbeiter ins Ausland entsandt werden, stellt sich häufig die Frage der sozialen Absicherung. Kann der Arbeitnehmer während seines Einsatzes im Ausland in der Sozialversicherung des Heimatlandes verbleiben? Muss er in das System des Gastlandes wechseln und wenn ja, welche Möglichkeiten der sozialen Absicherung gibt es? Und was passiert eigentlich mit der Sozialversicherung, wenn der Mitarbeiter im Home Office im Ausland arbeitet?Praxisorientiert vermitteln Ihnen unsere erfahrenen Referenten Christian Krolak und Marlis Tiessen das notwendige Basiswissen zur Einschätzung der Sozialversicherung bei der Mitarbeiterentsendung ins Ausland. Sie lernen die sozialversicherungsrechtlichen Regelungen innerhalb der EU-/ und EWR-Staaten anzuwenden und erfahren, wie Sie bei Ländern mit bilateralen Abkommen und in vertraglosen Staaten außerhalb der EU vorgehen. Umfangreiche Infos und Praxisfälle zur Beurteilung der Sozialversicherung bei mobilem Arbeiten und Home Office im Ausland runden das Seminar ab.

Das Seminar ist auf maximal 10 Teilnehmer beschränkt, um ein Höchstmaß an Interaktivität gewährleisten zu können.

Photo by Dylan Gillis on Unsplash

Termin: 18. September 2024 von 10.00 Uhr – ca.13.00 Uhr

Inhalte:

1.) Fortgeltung des deutschen SV-Rechts – Wann ist deutsches Sozialversicherungsrecht anwendbar?

– Entsendebegrif
– Territorialprinzip
– Regelungen nach nationalem Recht
– Ausgangsituation – allgemeine Fragestellungen

2.) Beschäftigung im vertraglosen Ausland

– Welche Staaten gehören zum vertraglosen Ausland?
– Was versteht man unter einer Ausstrahlung?
– Welche Möglichkeiten der sozialen Absicherung gibt es bei fehlender Ausstrahlung?

3.) Regelungen bei Entsendung in die EU, des EWR und der Schweiz

– Kriterien für die Zuordnung zum Sozialversicherungssystem
– Entsendung, Ausnahmevereinbarung, Mehrfachbeschäftigungen
– Home Office und Mobiles Arbeiten
– Rahmenvereinbarung zur Telearbeit bei gewöhnlicher Tätigkeit in mehreren EU-Mitgliedstaaten
– Länderspezifische Besonderheiten
– Prozess der Antragstellungen

4.) Regelungen bei bilateralen Sozialversicherungsabkommen am Beispiel USA

– Mit welchen Staaten bestehen Sozialversicherungsabkommen?
– Welche Sozialversicherungszweige werden in der Regel erfasst?
– Voraussetzungen für eine Entsendung / Ausnahmevereinbarung
– Mobiles Arbeiten und Home Office
– Besonderheiten und Stolpersteine bei Anwendungen der Regelungen zur Sozialversicherung

5). Mögliche soziale Absicherung während des Auslandseinsatzes

– Möglichkeiten und Grenzen der gesetzlichen Krankenversicherung
– Anwartschaftsversicherung in der GKV und PKV
– Leistungsansprüche nach der Rückkehr aus dem Ausland
– Kann ich auf eine Auslandskrankenversicherung verzichten?

Fallbeispiele

Fragen / Diskussion

Teilnahmegebühr je Modul und Teilnehmer:
375,00 Euro zzgl. 19% MwSt.