Mitarbeiterentsendung ins Ausland

Online-Seminar „Mitarbeiterentsendung ins Ausland“

Von |2024-02-26T14:25:40+01:00Januar 18th, 2024|

Die Expat Consult GmbH bietet im Frühjahr 2024 wieder das Online-Seminar „Arbeitnehmerentsendung ins Ausland – Sozialversicherung, Vergütung, Steuern und US-Arbeitsvisum in der Praxis“ an. Termin ist der 14./15. Mai 2024 von 10.00 bis 17.00 Uhr. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Die Teilnahme an dem Online-Seminar ist auf maximal 15 Teilnehmer begrenzt. Die Mitarbeiterentsendung ins Ausland [...]

Österreich: Rahmenabkommen zur grenzüberschreitenden Telearbeit

Von |2023-06-12T16:48:59+02:00Juni 12th, 2023|

Österreich und Deutschland haben ein Rahmenabkommen zu grenzüberschreitender Telearbeit geschlossen. Das Abkommen löst die pandememiebedingte Sonderregelung, die zum 30. Juni 2023 ausläuft ab. Die Vereinbarung ermöglicht, dass es auf Antrag bei bis zu 40 Prozent Home-Office-/Telearbeit im Wohnsitzsstaat nicht zu einem Sozialversicherungswechsel des Mitarbeiters kommt. In Zeiten der Corona-Pandemie haben Home Office-Tätigkeiten bzw. Telearbeit [...]

Finnland: Neue Besteuerungsregelungen für entsandte Mitarbeiter geplant

Von |2021-11-17T12:28:57+01:00November 17th, 2021|

Das finnische Finanzministerium plant zum 1. Januar 2022 die Einführung neuer Besteuerungsregelungen für nach Finnland entsandte Expats. Demnach ist anstelle des formellen Arbeitgeberkonzeptes die Einführung des wirtschaftlichen Arbeitgeberkonzeptes vorgesehen. Expats könnten somit unter bestimmten Voraussetzungen ab dem 1. Tag ihrer Tätigkeit in Finnland steuerpflichtig werden. In vielen Ländern ist es bereits durchgängige Praxis: Arbeitnehmer, [...]

Erleichterungen bei Mitarbeiterentsendung nach Österreich

Von |2021-11-17T12:06:45+01:00November 16th, 2021|

Mit der Novellierung seines Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetzes  (LSD-BG) hat Österreich umfassende Erleichterungen bei  Mitarbeiterentsendungen nach Österreich geschaffen. Wesentliche Neuerung und erhebliche Erleichterung für die Entsendepraxis: Besserverdienende Arbeitnehmer*innen werden künftig generell von dem LSD-BG ausgenommen, wenn sie nachweislich eine monatliche Bruttoentlohnung  von mindestens 120% des Dreißigfachen der täglichen ASVG-Höchstbeitragsgrundlage erhalten (6.600 EUR für 2021). Das [...]

Niederlande: Meldepflicht bei Entsendungen

Von |2020-02-18T13:45:55+01:00Februar 18th, 2020|

Ab dem 1. März 2020 gilt nun auch bei Entsendungen von Mitarbeitern in die Niederlande eine Meldepflicht. Meldepflichtig sind Arbeitnehmer von Unternehmen aus dem EWR-Raum und der Schweiz, die vorübergehend eine Dienstleistung in den Niederlanden ausüben. Die Mitarbeiter sind vor Arbeitsbeginn über das niederländische digitale Meldesystem "Meldloket WagwEU" anzumelden. Die Meldung ist ab sofort [...]

Strengere Meldepflichten bei Mitarbeiterentsendungen in der EU

Von |2018-11-08T15:07:40+01:00Januar 11th, 2018|

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter in ein Land der EU entsenden, müssen sich immer stärker mit den arbeitsrechtlichen Registrierungs- und Meldepflichten der einzelnen Staaten auseinandersetzen. Der Grund hierfür liegt in der  Umsetzung der europäischen Entsenderichtlinie in die nationalen Regelungen der EU-Staaten. Grundsätzlich ist die Dienstleistungserbringung innerhalb der EU frei. Um Arbeitnehmer jedoch vor Lohn- und Sozialdumping [...]

Auslandsentsendung: Übernahme der Steuerberatungskosten kein geldwerter Vorteil?

Von |2017-10-11T12:13:08+02:00September 20th, 2017|

Bei der Mitarbeiterentsendung ins Ausland wird im Rahmen von Nettolohnvereinbaren häufig vereinbart, dass der Arbeitgeber die Steuerberatungskosten für den Mitarbeiter übernimmt. Dieses führte bislang für den Arbeitnehmer zu steuerpflichtigem Arbeitslohn. Das FG Rheinland-Pfalz hat nun mit seinem Urteil vom 21.12.2016 - 1 K 1605/14 die Auffassung vertreten, dass in der Kostenübernahme ein eigenbetriebliches Interesse [...]

Nach oben