/Tag:Steuern

Auslandsentsendung: Übernahme der Steuerberatungskosten kein geldwerter Vorteil?

Bei der Mitarbeiterentsendung ins Ausland wird im Rahmen von Nettolohnvereinbaren häufig vereinbart, dass der Arbeitgeber die Steuerberatungskosten für den Mitarbeiter übernimmt. Dieses führte bislang für den Arbeitnehmer zu steuerpflichtigem Arbeitslohn. Das FG Rheinland-Pfalz hat nun mit seinem Urteil vom 21.12.2016 - 1 K 1605/14 die Auffassung vertreten, dass in der Kostenübernahme ein eigenbetriebliches Interesse [...]

By | 2017-10-11T12:13:08+00:00 September 20th, 2017|Allgemein, Internationale Steuern|

DBA mit Australien in Kraft

www.fotolia.com, #69873130 | Urheber Rawpixel.com Am 7. Dezember 2016 ist das bereits Ende 2015 unterzeichnete DBA mit Australien in Kraft getreten. Das neue Doppelbesteuerungsabkommen orientiert sich an dem aktuellen OECD-Musterabkommen. Wichtigste Neuerungen für Expats betreffen hauptsächlich Änderungen bei der Ansässigkeitsbestimmung sowie bei der Berechnung der 183-Tage-Regelung. Bei der Ansässigkeitsbestimmung wurde die so genannte [...]

By | 2017-02-06T21:50:20+00:00 Januar 23rd, 2017|Allgemein, Internationale Steuern|

China: Expats im Visier chinesischer Steuerbehörden

Alle Personen, die von ihrer Firma von Deutschland nach China entsandt werden und Arbeitseinkünfte aus einer dort verrichteten nichtselbstständigen Tätigkeit erzielen, werden spätestens dann nach chinesischen Recht besteuert, wenn sie 183 Tage dort gelebt haben. Dieser Regel sollten sich Expats in China sehr wohl bewusst sein, denn gerade die Zielgruppe der ausländischen Mitarbeiter gerät immer [...]

By | 2017-02-06T21:50:20+00:00 Oktober 29th, 2015|Allgemein, Internationale Steuern|